Endlich mal ne Kirsche!

Am Karfreitag trafen Malte und ich uns um mal wieder ein paar Tümpel in Brb abzugrasen.

Wir sahen etwas aktivität an der Wasseroberfläche und waren sofort frohen Mutes. Nach etwa 2 Stunden bekam ich einen Biss auf einen Rubberjig+3,5” Hog Impact. Der Biss kam knallhart und der anhieb kam auch noch durch, ich hatte also im Winter nichts verlernt ;-)

Es war aber kein erhofter Barsch, sondern ein kleiner Hecht! Abgehakt und wieder released. So kann es weitergehen, dachte  ich mir. 45 Minuten später und etliche Würfen ohne jeglichen Kontakt, bekam ich endlich wieder einen Biss auf einen Rubberjig! Diesmal war der Trailer allerdings kein Hog Impact sondern ein 4” Swing Impact! Nach kurzem Drill sah ich sie nun! Die erste erworfene Kirsche im Jahr 2010!!

Danach kam nicht mehr viel nur noch ein kleiner Hecht, der den 3,8” Fat Swing Impact am no sinker Rig zum fressen gern hatte.

Dann kam eine Rettungsaktion die sich gewaschen hatte. Malte feuerte einen Illex Bonnie in einen Dornenstrauch. Und da ich ein Mensch bin, der sehr hilfsbereit ist zog ich meine Schuhe und meine Socken aus, krempelte meine Hosenbeine hoch, stieg in das kalte Wasser und kletterte über den Dornenbusch. Als der Bonnie geretet war kam nur ein dummer Spruch von Malte, das wird aber noch beim nächsten besuch im Angelladen ausdiskutiert ;-)

Fazit: Die Fische sind noch nicht ganz in Beisslaune, das wird sich aber mit den nächsten warmen Tagen und Nächten ändern und dann stehe ich wieder am Wasser und schwinge meine Ruten immer auf der Suche nach der nächsten Kirsche!

Bis dahin Tight Lines

Steven

Leave a Reply