Ein sonniger Herbsttag!

Hallo liebe Leserinnen und Leser,

heute morgen klingelte um 7 Uhr mein Wecker. Angeln auf Barsch stand auf dem Programm. Malte war heute meine Begleitung. Zum ersten Mal in diesem Jahr haben wir es geschafft zusammen ans Wasser zu fahren. Nach einem ausgewogenen Frühstück mit frischen Brötchen und leckerem Kaffee ging es dann Richtung Fischwasser. Eine Stunde Fahrt und viele Lachmuskelübungen später lag er nun vor uns. Der See der uns beiden schon so etliche schöne Barsch einbrachte, aber auch heute sollte es wieder keine einfache Aufgabe sein diesem Tümpel einen schönen Barsch zu entlocken. Der Wind und das Laub, welches auf der Wasseroberfläche lag, machte eine gute Köderkontrolle nicht einfach, aber es klappte!

Malte konnte nach ca. 1 1/2h den ersten Fisch des Tages zum Landgang überreden. Kein Großer, aber ein Anfang! der ca. 45cm Lange Hecht ließ sich einen kleinen Illex Chubby in der Diving Version schmecken! Oder auch nicht! Lecker ist was anderes, oder wer kaut schon gerne auf Plastik herum? Ich nicht! Die Farbe Ayu, die bei diesem Lichtverhältnissen, super natürlich aussah brachte den Fisch. Malte verfolgte die Strategie mit dem Chubby weiter und fing den nächsten  Hecht. wieder dauerte es ca. 1 1/2h. Dieser war aber kleiner.

Dann Musste ich um Hilfe rufen. Bei mir biss ein schöner Barsch von ca. 30-35cm. Gemessen haben wir ihn leider nicht. Irgendwie überraschte uns dieser schöne Barsch zu sehr.

Nach diesem Fisch probierten wir es noch ein paar Stündchen, aber irgendwie wollten die Fische heute nicht so.

Was uns aber auffiel, alle Fische bissen in Zonen wo die Sonne und leichter Wind drauf stand. An den ruhigen und schattigen Stellen biss gar nichts. Selbst Kleinfische waren da nicht aufzufinden. Warum war das so? Ich gehe davon aus, dass die Fische das warme Oberflächenwasser, welches sich am Tage aufwärmte und durch den Wind an die Ufer drückte, genossen haben. Fische sind ja bekanntliche wechselwarme Tiere, ihr Stoffwechsel sinkt und steigt mit den Wassertemperaturen. Dadurch waren die Fische wahrscheinlich an genau diesen Plätzen beissfreudiger als an den schattigen und dem wind abgewandten Zonen.

Bis zum nächsten Mal

Tight lines

Leave a Reply